Hiiiijahhh, die Einhörner sind los!

///Hiiiijahhh, die Einhörner sind los!

 

In alter Manie zeige ich meine Faschingskostüme immer erst NACH Fasching  auf meinem Blog, so mache es auch heuer! Wer mir schon eine Weile folgt weiß, dass ich ein großer Faschingsfan bin und seid ich nähe lasse ich es mir natürlich nicht nehmen die Kostüme alle selber zu nähen! In diesem Jahr würden es dann noch ein Paar mehr, denn meine Freundin kam auf die Idee „wir könnten doch Einhörner machen!“ Ich war sofort Feuer und Flamme für diese Idee und wir riefen direkt die dritte im Bunde an und teilten Ihr mit, dass sie dieses Jahr ein Einhorn zu Fasching macht.Somit war unsere kleine Herde perfekt. Auf dem Nachhauseweg meine meine Große, dass sie auch unbedingt mitmachen möchte und so kam noch ein süßes Einhornfohlen dazu! Der kleine Zwerg blieb hart, sie wollte lieber Prinzessin machen in Pink/Gelb 😀

 

Und So bestellte Unmengen Samt, Satin, Glitzerorganza und Tulle und nähte so manches Stündchen, um uns in Einhornschwestern zu verwandeln! Habt ihr schon mal Samt vernäht? Ich muß das jetzt hier auch schreiben, weil die beiden diesen Satz in den letzten Wochen von mir so oft gehört haben: ICH HASSE SAMT!!! 😀 Überall fliegen winzig kleine glitzernde Staubpartikel durch die Gegend grrrrr, ich habe nach dem ersten Shirt so gehustet, dass ich die weitern mit Mundschutz genäht habe… Meine Kinder waren etwas iritirt von Mamas neuem Nähoutfit. 😀

 

 

Die Oberteile unserer Kleider sind mal wieder mein allerliebster Lieblingsschnitt „Anna“ von Himmelblau, mit großen Puffärmeln gekürzt auf Taillenhöhe, den Rockteil habe ich selber dazu gebastelt. Ebenso den Schweif aus Tulle! Ich bin ganz stolz dass er so schön rauskommt, darüber habe ich mir nämlich ziemlich lange den Kopf zerbrochen wie ich ihn am besten nähen könnte! 😀

Und weil ich gerade mal wieder so schön im Kreativen Flow war wurde ich gleich auch noch für das Make up abgestellt, da gab es keine Vorlage, ich Pinsel da einfach drauflos, bis jetzt wurde das immer gut 😀

 

 

Die silbernen Leggins, wie die Perrücken, Haarreifen und alle Stoffe habe ich wie die Jahre zuvor im Butinette Faschingsschop bestellt.

Und nun bin ich gespannt wie Euch meine Umsetzung unserer kleinen Einhornherde gefällt! Wir dachten ja wir hätten da eine ganz exklusive Idee gehabt, aber ich habe inzischen soooo viele genähte Einhornkostüme gesehen, dass ich hoffe uns 4 vertragt ihr noch! 😀 Das Fohlen hat es leider nicht mit auf die Fotos geschafft, weil es schon im Stall geschlummert hat!  Aber sie war zuckersüß!! <3

Bis bald! <3 Jasmin

Verlinkt bei: Einhornliebe, Polonähse & MMM

 

 

2017-03-02T11:16:54+00:00 März 1st, 2017|Kategorien: Sonstige Nähprojekte|Tags: , , , , |11 Kommentare

11 Kommentare

  1. kuestensocke 1. März 2017 um 18:42 Uhr- Antworten

    Großartig! Als echtes Nordlicht habe ich es zwar nicht so mit Fasching, Aber Deine einhornherde ist das Schönste was ich seit langem an Kostümen gesehen haben. Soooo wunderschön, effektvoll und trotzdem nicht übertrieben. Wow! Grandioses Make up! LG Kuestensocke

    • Jasmin Tippmann 1. März 2017 um 20:04 Uhr- Antworten

      Liebe Kuestensocke! Als halbes Nordlicht weiß ich dieses Kompliment besonders zu schätzen! Vielen Dank für die lieben Worte! <3

  2. Mema 1. März 2017 um 22:20 Uhr- Antworten

    Whow! Ja wenn ich ein Fascingsfan wäre, dann würdemich diese Kostüme als Modell nehmen. Ganz wunderbar. Gruß Mema

  3. Susi 2. März 2017 um 8:01 Uhr- Antworten

    Wirklich toll! Find ich sehr beeindruckend wenn jemand Kostüme nach eigenen Ideen zaubern kann.
    Liebe Grüße
    Susi

  4. i 2. März 2017 um 8:18 Uhr- Antworten

    was für eine entzückende herde, da könnte ich fast karnevalsfan werden

  5. Goldengelchen 2. März 2017 um 9:25 Uhr- Antworten

    Wow, das ist ja mal ein cooles Einhorn-Trio!
    MIr macht es auch immer sehr viel Spaß, mir mein Karnevalskostüm selbst zusammen zu basteln und in den letzten Jahren habe ich auch immer viel Zeit an der Nähmaschine dabei verbracht. Manchmal denkt man sich ja: Für die 1-2 Tage soviel Aufwand? Aber wenn man sich dann an den tollen Tagen in der einzigartigen Verkleidung wohl fühlt, denk ich immer: alles richtig gemacht!
    Viele Grüße, Goldengelchen

    • Jasmin Tippmann 2. März 2017 um 11:21 Uhr- Antworten

      Dankeschön! Da hast Du Recht, auch wenn die Kostüme nur kurz zum Einsatz kommen ist die man damit hat die Arbeit absolut wert! Und meine Kinder tragen ihre Kostüme das ganze Jahr zum spielen, da lohnt es sich auf jeden Fall! <3

  6. Katharina 2. März 2017 um 10:35 Uhr- Antworten

    Hallo! Die Sind wirklich zuckersüss, Deine Einhornkostüme! Leider haben wir uns beim MMM darauf geeinigt, Faschingskostüme nicht als Alltagskleidung gelten zu lassen. Ich werde daher die Verlinkung rausnehmen. Ich hoffe Du bist nicht böse! Vielleicht machen wir mal ein Faschingsspezial, wer weiss…
    LG, Katharina vom Team

    • Jasmin Tippmann 2. März 2017 um 11:22 Uhr- Antworten

      Liebe Katharina, Dankeschön! Nein ich bin nicht böse, wenn das die Regeln sind ist das OK! 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar