Stofftalk: Tafelstoff

Hallo meine Lieben,

heute erzähle ich mal ein wenig aus meinem Privatleben, denn es hat sich viel verändert, ich habe einen neuen Job, nicht irgendeinen – Nein, ich arbeite seid knapp 2 Monaten bei Snaply Nähkram, die zufälligerweise nur 5 min von uns entfernt ihr riesengroßes NähParadies Lager haben. Ab und zu habe ich dort online eingekauft und die Möglichkeit genutzt, die Ware selber abzuholen, so auch im Januar. „Mr. Snaply“ persönlich gab mir meine Rolle Stickvlies und wir unterhielten uns ein bisschen und so erfuhr ich, dass eine Stelle im Stoffversandteam frei war. Nach 2 Tagen überlegen, fragte ich noch einmal an ob die Stelle noch frei wäre und ich hatte Glück und bekam den Job – für eine Stoffverrückte Näherin wie mich ein absoluter Traumjob, stundenlang zwischen Stoff, Stoff, Stoff. Auch etwas anstrengend, denn ich muss mich ja beherrschen nicht alles sofort selber zu vernähen aber streicheln geht ja trotzdem. 😀 Haha Puhhh und ich sage Euch auch unterschätzt habe ich auch was das für eine anstrengende Arbeit ist Stoffballen zu schleppen! 😀 Die ersten 2 Wochen hatte ich jeden Tag schrecklich Muskelkater 🙂

Habt ihr also in Zukunft bei SnaplyStoffbestellungen das Gefühl der Stoff wurde vor dem Verpacken noch gestreichelt, dann war da ziemlich sicher ich am Werk 😀

Unser Familienalltag wurde durch den neuen Job ganz schön durcheinandergewirbelt, ja es ist eine große Umstellung, auch wenn es nur ein paar Vormittage die Woche sind. Aber wir haben nun langsam unseren neuen Rhythmus gefunden und alles wird einfacher.

Aber mit dem Stoffschneiden nicht genug, nein, ich darf Euch in Zukunft auch auf der Snaply-Facebookseite jeden Sonntag in meiner eigenen Rubrik „Stofftalk mit LeuchtSTOFF“ über unsere Stoff-Schätze und Neuheiten auf dem Laufenden halten, Designbeispiele zeigen, tolle Kombistoffe empfehlen sowie Tipps und Tricks verraten!!! <3

Heute habe ich schon gleich etwas vorbereitet, ich möchte Euch unseren Tafelstoff genauer vorstellen, dazu haben uns viele Fragen erreicht und ich habe dieses, auch für mich völlig neue Material, mal genauer unter die Lupe genommen:

 

 

Ich habe den Tafelstoff an 2 kleinen Projekten getestet:

  1.  Ein Memoboard für mein Nähzimmer; dafür habe ich den Tafelstoff einfach mit mit etwas Sprühkleber auf die Rückwand eines schönen Bilderrahmen geklebt und ohne Glas eingespannt.
  2. Ein kleines Reißverschlusstäschchen, nach dem (Tutorial Pythagola von Fusselline). Ein Seite Tafelstoff die andere Kunstleder, auf das ich eine Tafelstoffappli aufgestickt habe.

 

 

– Wie fühlt er sich an?

Die Oberfläche vom Tafelstoff erinnert beim Anfassen an PVC, sie ist matt schwarz, glatt und kunststoffartig. Auf der linken Seite erkennt man deutlich die Webstoffstruktur. Der Tafelstoff ist etwas steifer als Kunstleder und etwas dünner. Die Schnittkanten fransen nicht aus.

 

 

– Wie lässt er sich vernähen?

Das Vernähen war absolut kein Problem, ich habe ihn mit der normalen Nähmaschine verarbeitet und eine Universalnadel der Stärke 80 verwendet. Auch über die rechte Seite rutschte der Nähfuß ohne zu Stocken. Außerdem habe ich eine Tafelstoffappli  auf Kunstleder angefertigt, auch das ließ sich problemlos umsetzen.

Damit keine Knicke beim Wenden des Täschchens entstehen brauchte ich aufgrund der etwas steiferen Beschaffenheit des Stoffes etwas Fingerspitzengefühl und eine etwas größere Wendeöffnung.

 

 

– Lässt sich die Schrift wieder entfernen?

Normale Tafelkreide ließ sich trocken und nass Rückstandslos abwischen.

Kreidestifte lassen sich mit einem feuchten Schwamm komplett entfernen.

 

 

– Kombimöglichkeiten

Ich habe den Tafelstoff mit unserem Kunstleder kombiniert, das passt sehr schön. Ich kann ihn  mir aber auch sehr gut in Kombination mit SnapPap oder Canvas vorstellen.

 

 

Fazit:

Ein tolles, gut zu verarbeitendes Material für Taschen und Deko, mit dem der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind! Die immer neu beschreibbaren Unikate sind sicher überall ein Hingucker!

 

 

Ich hoffe ich konnte Euch dieses außergewöhnliche Material etwas näher bringen, wir lesen uns nächsten Sonntag! 😊

Bis dahin, habt eine kreative Woche!

Liebe Grüße!  Jasmin

 

Materialliste:

 

 

 

2017-04-10T21:39:42+00:00 April 9th, 2017|Kategorien: Stofftalk für Snaply|Tags: |3 Kommentare

3 Kommentare

  1. […] genau Jasmin zu diesem Stoff-Traumjob gekommen ist, verrät sie in ihrem Blog. Sie wollte eigentlich nur ihre Bestellung bei uns vor Ort abholen, als sie mit Mr. Snaply ins […]

  2. Jana Sandner 6. Mai 2017 um 9:30 Uhr- Antworten

    Hallo Jasmin, darf ich fragen, welchen Tafelstift du ausprobiert hast? Ich hab gestern eine Tasche mit Tafelstoff-Einsatz genähht und meinen Einkaufszettel drauf geschrieben. Leider bekomme ich die Schrift nicht wieder runter. Der Tafelstift eignet sich wohl nur für ganz glatte Flächen. Normale Kreide verwischt leider recht schnell, ich suche also noch nach einer guten Lösung.

    • Jasmin Tippmann 10. Mai 2017 um 23:05 Uhr- Antworten

      Hallo Jana, oh ich sehe deine Frage jetzt erst, ich habe den Kreidestift von Schneider MAXX265 genommen, mit einem feuchten Schwamm ging er problemlos ab. ich habe dann nur noch mit einem Tuch trocken wischen müssen, damit es keine Schmierstreifen gibt. Welchen hast Du ausprobiert? Das würde mich sehr interessieren. Liebe Grüße! Jasmin

Hinterlassen Sie einen Kommentar